Aufstellen im Coaching

Organisationsaufstellungen & Familienaufstellungen im Einzelsetting


Drei Module von April bis November 2018 in Berlin

Mit Aufstellungen können in einem Coaching - neben der rational-analytischen Gesprächsebene - weitere Möglichkeiten der Wahrnehmung einbezogen werden. Dies ist zum einen die visuelle Darstellung – das Bild der Situation - und zum anderen das konkrete und einfache Hineinspüren. Der Klient kann sich in seine eigene Position einfühlen oder auch einmal „in die Schuhe des anderen“ steigen.

 Aufstellungen erweitern den Blickwinkel, unter denen ein Thema betrachtet werden kann. Die Wahrnehmung unterschiedlicher Positionen führt zu einer umfassenderen Sicht der Situation. Diese Einsichten können zu neuen Lösungen führen.

Arbeitsweise und Themen:
Folgende Formen der Aufstellungsarbeit sind Bestandteil der Weiterbildung:

  • Modul 1: Aufstellung mit Stellvertretern und Zweier-Aufstellung mit Personen
  • Modul 2: Aufstellung mit Platzhaltern auf dem Boden
  • Modul 3: Aufstellung mit Figuren

Im Seminar werden die methodischen Vorgehensweisen zur Klärung des Anliegens, der Auswahl von aufzustellenden Positionen, der Durchführung sowie Reflektion und Auswertung von Aufstellungen im Einzelsetting vorgestellt.
Der Schwerpunkt liegt auf der eigenen Übung und Durchführung von Aufstellungen.

Alle Teilnehmer/innen nehmen einerseits die Rolle des Coach ein und können andererseits auch eigene Themen aus Beruf, Organisation und Famile einbringen.

 

Weiterführende Information:
Download this file (WB Aufstellungen im Coaching 2018 - A. Baur.pdf)Weiterbildung: Aufstellen im Coaching 2018[Flyer zur Weiterbildung]